Klemmmarkise oder Sonnensegel? Beide Schattenspender haben individuelle Vorzüge. Grundsätzlich eignet sich eine Klemmmarkise mehr für eine temporäre Anbringung auf Balkonen in Mietwohnungen. Dahingegen dient ein Sonnensegel als dauerhafte Konstruktion zum Beschatten von Terassen oder Gärten.

Klemmmarkise oder Sonnensegel?

❶ Klemmmarkise

Letzte Aktualisierung am 1.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Klemmmarkisen liegen meist in Form einer Fallarmmarkise vor. Innerhalb des Gebäudekörpers findet die Tragkonstruktion Platz. Hier macht sich die verstellbare Konstruktion bezahlt.

Denn diese lässt sich problemlos feinjustieren an die örtlichen Gegebenheiten. Aufgrund das geringen Durchmessers der Trägerkonstruktionsrohre passt die Markise sich optisch gut in das Gesamtkonzept des Balkons ein.

Um einen ausreichenden Schattenwurf für den durchschnittlichen Balkon zu erzeugen, bedarf es lediglich einer Projektionsfläche von 120 cm. Sehr verbreitete Anwendung findet die Klemmmarkise bei Mietobjekten.

Denn die Spannstangen, die für die nötige Stabilität sorgen, indem sie wie eine Baustellenstütze zwischen Boden und Decke befestigt sind. So entfällt das Bohren.

Im Winter oder beim Auszug kann eine Klemmmarkise problemlos im Handumdrehen entfernen werden. Als komfortabel erweist sich die Kurbelstange, um die Projektionsfläche passend auszufahren.

 

❷ Sonnensegel

Letzte Aktualisierung am 1.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bei einem Sonnenschutzsegel handelt es sich um ein Tuch, das ähnlich wie ein Sonnenschirm Einsatz bei der Bestattung findet. Vorliegend findet sich ein solches Gestell in Gärten oder auf Terrassen.

Je nach Größe eines Balkons findet sich dieses auch dort. Neben dem Schutz vor der Sonne dient das Sonnenschutzsegel auch als Barriere vor neugierigen Blicken.

Kennzeichnend für die Konstruktion sind die an den Eckpunkten vorhandenen Ösen. Mithilfe von Haken lässt sich der Sonnenschutz beispielsweise an der Hauswand verankern.

Die Bandbreite möglicher Farben und Formen ist groß. Somit hat der Endverbraucher viel Gestaltungsspielraum bei der Suche nach den passenden Sonnensegeln.

 

Startseite

 

Von test